Beziehung, Sex, Liebe

Beziehung, Sex, Liebe sind heute drei Aspekte die nicht unbedingt zusammentreffen müsse. Gerade die jüngeren Generationen verbinden Liebe nicht unbedingt mit Sex und Sex nicht unbedingt mit einer Beziehung. Das Bild einer perfekten Partnerschaft die erste Liebe und dann Sex beinhaltet ist heute schon lange verblasst. Was bei den älteren Generationen noch klar strukturiert war und mit dem ersten Treffen begann ist heute vollkommen nebensächlich. Führt es heute doch noch zu einer Beziehung, dann sollte durchaus ein gewisser Ausgleich zwischen Liebe und Sex bestehen. Denn grundlegend sind Liebe und Sex zwei Bestandteile einer gut funktionierenden Beziehung. Es spielen viele Bestandteile eine Rolle, wenn die Beziehung gut verlaufen soll. Harmonie, Interessengleichheit und vor allem den Wunsch die Welt miteinander erobern zu wollen, sind die wichtigsten Grundbausteine.

Beziehung: Die perfekte Beziehung führen

Eine Beziehung zu führen ist ebenso schwer wie eine Beziehung zu finden und aufzubauen. Vor allem die Generation Y, welche aktuell den Arbeitsmarkt erreicht, kennt die Probleme den richtigen Partner zu finden. Zielstrebigkeit und Ehrgeiz stehen den erfolgreichen Beziehungen meistens im Wege. Doch wie findet sich die perfekte Beziehung und wie kann man diese aufbauen und erhalten? Fragen die schon viele Wissenschaftler beschäftigt haben. Finden lässt sich der perfekte Partner oder die perfekte Partnerin nicht auf Knopfdruck. Meistens ergeben sich zufällige Bekanntschaften die schlussendlich zu einer Beziehung führen. Datingportale können helfen die ersten Erfahrungen zu definieren und zu verwirklichen. Echte Partner lassen sich jedoch hier nicht finden. Eine Beziehung zu führen ist schwer, denn das Zusammenleben führt Höhen und Tiefen. Dese gilt es gemeinsam zu überstehen und zu meisten bzw. gemeinsam zu genießen. Kontakt und vor allem Offenheit sind die beiden wichtigsten Bestandteile, die eine Beziehung ermöglichen.

Sex: Ja er ist wichtig

Wenn der Satz „ Sex ist nicht so wichtig“ fällt, dann ist die Beziehung meistens in einer schwierigen Phase. Denn Sex ist wichtig. Er transportiert Leidenschaft, Gefühle und Emotionen. Bleibt der Sex aus, dann fragen sich beiden Parteien einer Beziehung schnell, ob die Attraktivität nicht mehr ausreicht und schauen sich nach Personen um, die das eigene Erscheinungsbild entsprechend angenehm finden. Um die sexuelle Spannung zu behalten sollten Paare über Probleme sprechen und vor allem über die eigenen Emotionen. Zusätzlich und das ist gerade bei Frauen sehr wichtig, sollte der eigene Körper akzeptiert werden. Wer seinen Körper selber nicht mag, strahlt diese Unzufriedenheit auf den Partner aus und es kommt zur Sexflaute. Nehmt euch Zeit für einander. Nutz freie Tage und unternehmt etwas zu Zweit und lasst die Freunde oder die Familie außen vor.

Liebe und das ein Leben lang?

Liebe zu definieren ist schwer, denn jeder empfindet diese Emotion anders. Wie merkt man aber, dass man einen Menschen liebt? Wenn man nicht mehr ohne ihn sein möchte! Gerade zum Anfang einer Beziehung ist dieses Gefühl stark vertreten, doch hier spricht man von Verliebtheit. Liebe hingehen entwickelt sich über Monate und Jahre. Neben dem Gefühl nicht mehr ohne den Partner sein zu wollen, definiert sich Liebe auch durch Interesse am Partner, seine Leben und seinen Interessen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*